Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 01.Januar 2018)

§1 Allgemeine Nutzung und Sicherheit, Haftung

Mit Benutzung der Wasserskiseilbahn erkennt der Kunde die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Wasserski Salzgitter GmbH als Vertragsbestandteil an. Diese AGB sowie sämtliche Sicherheitsbestimmungen sind gut sichtbar im Kassenbereich ausgehängt sowie auf der Website der Wasserski Salzgitter GmbH unter www.wasserski-salzgitter.de/agbs nachzulesen, der Kunde ist verpflichtet, die Sicherheitsbestimmungen zu beachten und den Anweisungen des Seilbahnpersonals stets Folge zu leisten. Bei Nichtbeachtung der Sicherheitsbestimmungen und der Anweisungen des Seilbahnpersonals ist die Wasserski Salzgitter GmbH berechtigt, die betreffende/n Person/en oder Personengruppe/n vom Fahrbetrieb auszuschließen. Die Karten dieser Personen bzw. Personengruppen verlieren mit sofortiger Wirkung ihre Gültigkeit, eine etwaige Kostenerstattung erfolgt nicht. Die Benutzung der Seilbahn unter Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln bzw. Drogen ist nicht gestattet. Werden vom Kunden Schäden durch grob fahrlässiges oder gar vorsätzliches Verhalten verursacht, so ist der Kunde zum Schadensersatz verpflichtet. Die Wasserski Salzgitter GmbH (Betreiber) haftet ausschließlich für die von ihr sowie ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schaden, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit, die die Wasserski Salzgitter GmbH, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zu vertreten haben. Diese Haftung ist bei Sach- und Vermögensschäden auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Haftung für entgangenen Gewinn ist stets ausgeschlossen. Für Wertsachen und Ausrüstungsgegenstände der Kunden, die beim Betreiber hinterlegt, aufbewahrt oder eingelagert werden, wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Durch Hinterlegung, Aufbewahrung oder Einlagerung kommt ein Rechtsverhältnis nicht zustande. Die Haftung wird ebenfalls ausgeschlossen für Gegenstände des Kunden, die dieser auf das Gelände des Betreibers verbringt.

§2 Leistungsumfang

Der Umfang der geschuldeten Leistung ergibt sich aus der im Kassenbereich deutlich sichtbar ausgehängten und auf der Website der Wasserski Salzgitter GmbH einsehbaren Leistungsbeschreibung bzw. der aktuellen Preisliste der Wasserski Salzgitter GmbH. Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Wasserski Salzgitter GmbH. Der Wegfall einzelner Leistungsteile berechtigt nicht zu einer Preisminderung, sofern es sich um Gründe handelt, die nicht von der Wasserski Salzgitter GmbH oder deren Erfüllungsgehilfen zu vertreten sind. Hierzu zählen unter anderem technischer Ausfall oder Stillstand der Seilbahn durch Witterungseinflüsse, die einen Betrieb unmöglich machen oder höhere Gewalt. Jede Rückerstattung im Falle einer dauerhaften oder vorübergehenden Beeinträchtigung der sportlichen Betätigungsfähigkeit des Kunden durch Krankheit oder Verletzung ist ausgeschlossen. Ist die Wasserski Salzgitter GmbH zur Leistungserbringung außerstande, so hat sie das Recht, diese Leistungen durch gleichwertige Leistungen an einem anderen von ihr bestimmten Termin zu ersetzen, wenn dies unter Berücksichtigung der Belange der Wasserski Salzgitter GmbH sowie des jeweiligen Kunden zumutbar ist. Sämtliche Fahrkarten (nachfolgend Karten genannt) sind nicht auf andere Personen übertragbar. Für den Erwerb ermäßigter Karten ist ein auf den Kunden ausgestellter Ausweis (Personal- Schüler-oder Studentenausweis) vorzulegen. Ohne Vorlage eines entsprechenden Ausweises besteht kein Anspruch auf Ermäßigung.

Zeitkarten: Alle auf Zeit begrenzten Karten gelten vom Zeitpunkt des Erwerbs an entsprechend ihrer Wertigkeit.

Tageskarten: Gelten während der ausgehängten öffentlichen Betriebszeit am Kauftag.
Jahreskarten: Gelten vom Tag des Erwerbs an ein volles Jahr zur öffentlichen Betriebszeit Für Saisonkarten gelten keine Ausnahmen auf die in den AGB beschriebenen Hinweise.
VIP Karten berechtigen während der Dauer ihrer Gültigkeit zur Nutzung der Anlage.

Die Wasserski Salzgitter GmbH legt die Geschwindigkeit der Seilbahn im öffentlichen Betrieb in eigenem Ermessen und unter Wahrung der Betriebssicherheit fest. Ansprüche der Kunden auf eine andere als die von der Wasserski Salzgitter GmbH festgelegte Betriebsgeschwindigkeit bestehen nicht.

§3 Seilbahnmiete

Seilbahnmieten sind außerhalb der öffentlichen Betriebszeit möglich (siehe Internetseite, Flyer). Seilbahnmieten erfolgen nur mit Voranmeldung und 50 € Anzahlung. Die Anmeldung ist bei jedem Wetter verbindlich. Der volle Mietpreis ist auch fällig, wenn die Seilbahnmiete seitens der Mieter nur teilweise oder nicht wahrgenommen wird. Es besteht kein Anspruch auf Erlass oder Rücktritt bei Schlechtwetter gegenüber der Wasserski Salzgitter GmbH.

§4 Preise

Alle Preise sind Barpreise in Euro inkl. der gesetzlichen MwSt.

§5 Leihmaterial

Alle ausgeliehenen Gegenstände (Wasserski, Wakeboard, Schwimmwesten, Neoprenanzüge, Helme etc…) sind vom Ausleiher sorgfältig zu behandeln. Die ausleihende Person hinterlegt ein Pfand und entrichtet die Leihgebühr für den entsprechenden Artikel. Bei Verlust ist der Wiederbeschaffungswert zu zahlen. Bei Beschädigung ist die Wiederherstellung (Ersatzteile, Lohnkosten) vom Ausleiher zu zahlen. Von der Wasserskiseilbahn entgeltlich oder unentgeltlich geliehene Ausrüstungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln und zum vereinbarten Zeitpunkt (spätestens 30 min nach Ablauf der Zeitkarte) am Ticketverkauf abzugeben. Bei Schäden durch mindestens fahrlässiges Handeln oder gar Vorsatz haftet der Mieter für den Zeitwert der Mietsache. Gibt der Mieter den Mietgegenstand nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurück, kann eine verhältnismäßige Nachgebühr von ihm erhoben werden.

§ 6 Sprungschanzen, Gleitrampen

Das Befahren von Sprungschanzen, Gleitrampen, die nicht durch Schraubverbindungen mit dem Startplatz verbunden sind, ist mit dem Leihmaterial verboten, es sei denn es wurde ausdrücklich zu diesem Zweck spezielles, geeignetes Equipment ausgeliehen. Alle Nutzer dieser schwimmenden Geräte haben die Absicht des Befahrens dem Bediener der Wasserskiseilbahn vorab mitzuteilen und neben einer Schwimmweste einen geeigneten Schutzhelm zu tragen. Vorsicht: Das Befahren von Sprungschanzen/Gleitrampen birgt erhebliche Gefahren für das eigene Material sowie der körperlichen Unversehrtheit. Regressansprüche gegenüber der Wasserski Salzgitter GmbH sind ausgeschlossen, es sei denn diese beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz bzw. es handelt sich um Schäden aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit.

§7 Datenschutz / Urheberrechte

Der Betreiber erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Informationen, die er unmittelbar vom Vertragspartner oder über die Nutzung seiner Einrichtungen erhält. Der Kunde ist damit einverstanden, dass diese Daten zur Verfügung gestellten Daten vom Betreiber zur Kundenbetreuung und zur Übermittlung von Angeboten über andere eigene Produkte und Services verwendet werden. Zugang zu diesen Daten hat der Betreiber und von ihm mit der Vertragsdurchführung beauftragte Unternehmen. Diese Daten werden im Sinne des Bundesdatenschutzes nicht an sonstige Dritte weitergegeben. Den Kunden überlassenes Film- und Fotomaterial, sowie Veranstaltungsunterlagen dienen lediglich der privaten Nutzung durch den Kunden. Eine gewerbliche Nutzung oder Vervielfältigung ist untersagt.

§8 Nutzung von Karten/Bändern zum bargeldlosen Zahlungsverkehr

Für Nutzer der Anlage des Betreibers besteht die Möglichkeit für Waren und Leistungen bargeldlos mit einem RFID-Chip zu bezahlen, welcher in eine sogenannte RFID Cashless Payment Karte/Band integriert ist („Karte/Band“).

Die Karte/Band ist auf Nachfrage erhältlich.

Durch die im Folgenden beschriebenen Registrierungsprozesse und der Verwendung der Karte/ Band stimmt ihr der Einhaltung dieser Geschäftsbedingungen zu.

Um die Karte für den Erwerb von Waren oder Leistungen auf der Anlage zu verwenden, muss diese beim Personal des Betreibers mit einem Startguthaben (bis zu einem Höchstbetrag von 200,00 €) aufgeladen werden.

Es obliegt dem Nutzer, die Karte/Band sicher zu verstauen.

Waren und Leistungen können auf der Anlage erworben werden, indem ihr eure Karte/Band gegen ein Lesegerät am Verkaufspunkt haltet, sofern sich auf der Karte/Band ausreichend Guthaben befindet, um die gesamte Transaktion abzuwickeln. Das auf der Karte/Band vorhandene Guthaben reduziert sich entsprechend um den Betrag jeder Transaktion. Das Guthaben auf der Karte/Band darf nicht für andere Zwecke verwendet werden.

Der Kaufvertrag wird wie bei Barzahlung zwischen dem Vertragspartner und dem Betreiber geschlossen.

Wenn eine Zahlung mit der Karte/Band autorisiert wurde, kann diese nicht geändert, storniert oder zurückerstattet werden.

Das auf der Karte/Band vorhandene Guthaben kann nur von dem Inhaber der Karte/Band verwendet werden.

Die Karte/Band stellt keine Kreditkarte, Debitkarte, Kundenkarte oder Scheckkarte dar, ist nicht mit einem Bankkonto verknüpft und für das Guthaben auf der Karte/Band Karte laufen keine Zinsen auf.

Restguthaben die den Schwellwert von einem Euro überschreiten können dem Vertragspartner erstattet werden, sofern

(a) kein begründeter Verdacht besteht, dass betrügerische Handlungen vorgenommen werden oder die allgemeinen Geschäftsbedingungen verletzt wurden

(b) dem Betreiber dies nicht aufgrund eines/einer geltenden Gesetzes, Regelung, Gerichtsbeschlusses oder Anordnung oder Richtlinie einer zuständigen Kontrollbehörde untersagt ist.

Das Restguthaben wird dem Bankkonto des Vertragspartners gutgeschrieben. Eine Barauszahlung erfolgt nicht.

Der Betreiber übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden, welche dem Vertragspartner oder Dritten durch den Verlust, Diebstahl oder die unbefugte Verwendung der Karte/Band entstehen, sofern dies nicht auf Fahrlässigkeit des Betreibers zurückzuführen ist.

Im Falle des Verlusts obliegt des dem Vertragspartner, die Karte/ Band SOFORT sperren und ersetzen zu lassen.

Der Vertragspartner ist zu jeder Zeit für die Verwendung der Karte/Band und der Aktivität auf eurem Guthabenkonto verantwortlich, egal ob die Aktivität von ihm autorisiert wurde oder nicht.

Die Karte /Band darf nicht manipuliert werden. Falls der Betreiber einen hinreichenden Verdacht hat, dass eine Karte/Band manipuliert wurde, behält wir er sich das Recht vor, die betreffende Karte/Band zu sperren. Straftaten in diesem Zusammenhang werden bei hinreichendem Verdacht konsequent angezeigt und sind mit einem Verweis von dem Anlagengelände verbunden.

Falls ihr eine Benutzerkennung, ein Passwort oder eine andere Art von Information wählt oder euch eine solche/ein solches in Verbindung mit unseren Sicherheitsmaßnahmen zugeteilt wird, sind diese Informationen als vertraulich zu behandeln und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

Falls der Betreiber vermutet, dass eine Karte/Band beschädigt wurde (nicht durch Manipulation) oder verloren gegangen ist, gestohlen oder zerstört wurde, wird schnellstmöglich eine Ersatz-Karte/Band ausgehändigt. Jede Ersatz-Karte/Band gilt als RFID-Cashless Payment Karte/Band im Sinne dieser Geschäftsbedingungen.

Wenn bei Anforderung einer Ersatz-Karte/Band die Karte/Band nicht funktionsfähig an den Betreiber zurückgegeben wird, wird diese Ersatz- Karte/Band nicht mit dem bestehenden Guthaben aufgeladen.

Alle persönlichen Daten, welche dem Betreiber im Zusammenhang mit der RFID-Cashless Payment Karte mitteilt, werden ausschließlich zu folgenden Punkten verwendet:

  • (a) um Transaktionen zu bearbeiten, die gewünschte Unterstützung und die gewünschten Leistungen zu liefern,
  • (b) um die Pflichten aus diesem Vertrag zwischen zu erfüllen und
  • (c) um den Vertragspartner über Änderungen unserer Leistungen, der Website zu informieren.

Es liegt in der Verantwortung des Vertragspartners, sicherzustellen, dass die bereitgestellten Informationen vollständig, richtig und auf dem neuesten Stand sind.

Unbeschadet der übrigen Rechte des Betreibers kann dieser den Vertrag über die Karte/Band mit dem Vertragspartner außerordentlich fristlos kündigen, die Karte/Band deaktivieren oder sperren oder eine Transaktion verweigern, falls ein hinreichender Verdacht besteht, dass die Karte/Band in betrügerischer Weise, unrechtmäßig oder entgegen dieser Geschäftsbedingungen verwendet wird. Unter diesen Umständen kann der Betreiber nach seinem Ermessen nicht verbrauchtes Guthaben auf der Karte/Band erstatten oder einbehalten, sofern er angemessen handelt.

Der Betreiber haftet ausschließlich für Verluste oder Schäden, die euch als vorhersehbare Konsequenz einer Verletzung dieser Geschäftsbedingungen durch den Betreiber oder durch dessen fahrlässiges Verhalten entstehen, aber die Haftung für unvorhersehbare Verluste oder Schäden wird ausgeschlossen. Verluste oder Schäden gelten als vorhersehbar, falls sie eine offensichtliche Konsequenz eines Verstoßes des Betreibers darstellen.

Die Haftung des Betreibers aus diesen Geschäftsbedingungen ist nicht ausgeschlossen oder beschränkt für

  • (a) Tod oder Körperverletzung durch unsere Fahrlässigkeit,
  • (b)betrügerische Falschauslegung oder
  • (c) jede Art der Haftung, die kraft Gesetzes nicht ausgeschlossen oder beschränkt werden kann.

Der Betreiber übernimmt keine Garantie dafür, dass

  • (a) die Karte/Band ohne Unterbrechungen und fehlerfrei funktionieren wird oder
  • (b) dafür, dass die Zahlstellen auf der Anlage jederzeit verfügbar sein werden

§9 AGB Veröffentlichung, Änderung, Gültigkeit

Die AGB sind im Kassenbereich öffentlich ausgehängt und auf der Website der Wasserski Salzgitter GmbH veröffentlicht und daher für jeden Kunden stets einsehbar. Änderungen sind ohne vorherige Ankündigung durch die Wasserski Salzgitter GmbH möglich. Gerichtsstand ist Sitz der Gesellschaft. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.