Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand April 2013)

§1 Allgemeine Nutzung und Sicherheit, Haftung

Mit Benutzung der Wasserskiseilbahn erkennt der Kunde die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Wasserski Salzgitter GmbH als Vertragsbestandteil an. Diese AGB sowie sämtliche Sicherheitsbestimmungen sind gut sichtbar im Kassenbereich ausgehängt sowie auf der Website der Wasserski Salzgitter GmbH nachzulesen, der Kunde ist verpflichtet, die Sicherheitsbestimmungen zu beachten und den Anweisungen des Seilbahnpersonals stets Folge zu leisten. Bei Nichtbeachtung der Sicherheitsbestimmungen und der Anweisungen des Seilbahnpersonals ist die Wasserski Salzgitter GmbH berechtigt, die betreffende Personen oder Personengruppe vom Fahrbetrieb auszuschließen. Die Karten dieser Personen bzw. Personengruppen verlieren mit sofortiger Wirkung ihre Gültigkeit, eine etwaige Kostenerstattung erfolgt nicht. Die Benutzung der Seilbahn unter Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln bzw. Drogen ist nicht gestattet. Werden vom Kunden Schäden durch grob fahrlässiges oder gar vorsätzliches Verhalten verursacht, so ist der Kunde zum Schadensersatz verpflichtet. Die Wasserski Salzgitter GmbH (Betreiber) haftet ausschließlich für die von ihr sowie ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schaden, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit, die die Wasserski Salzgitter GmbH, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen zu vertreten haben. Diese Haftung ist bei Sach- und Vermögensschäden auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Die Haftung für entgangenen Gewinn ist stets ausgeschlossen. Für Wertsachen und Ausrüstungsgegenstände der Kunden, die beim Betreiber hinterlegt, aufbewahrt oder eingelagert werden, wird jegliche Haftung ausgeschlossen. Durch Hinterlegung, Aufbewahrung oder Einlagerung kommt ein Rechtsverhältnis nicht zustande. Die Haftung wird ebenfalls ausgeschlossen für Gegenstände des Kunden, die dieser auf das Gelände des Betreibers verbringt.

§2 Leistungsumfang

Der Umfang der geschuldeten Leistung ergibt sich aus der im Kassenbereich deutlich sichtbar ausgehängten und auf der Website der Wasserski Salzgitter GmbH einsehbaren Leistungsbeschreibung bzw. der aktuellen Preisliste der Wasserski Salzgitter GmbH. Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Wasserski Salzgitter GmbH. Der Wegfall einzelner Leistungsteile berechtigt nicht zu einer Preisminderung, sofern es sich um Gründe handelt, die nicht von der Wasserski Salzgitter GmbH oder deren Erfüllungsgehilfen zu vertreten sind. Hierzu zählen unter anderem technischer Ausfall oder Stillstand der Seilbahn durch Witterungseinflüsse, die einen Betrieb unmöglich machen oder höhere Gewalt. Jede Rückerstattung im Falle einer dauerhaften oder vorübergehenden Beeinträchtigung der sportlichen Betätigungsfähigkeit des Kunden durch Krankheit oder Verletzung ist ausgeschlossen. Ist die Wasserski Salzgitter GmbH zur Leistungserbringung außerstande, so hat sie das Recht, diese Leistungen durch gleichwertige Leistungen an einem anderen von ihr bestimmten Termin zu ersetzen, wenn dies unter Berücksichtigung der Belange der Wasserski Salzgitter GmbH sowie des jeweiligen Kunden zumutbar ist. Sämtliche Fahrkarten (nachfolgend Karten genannt) sind nicht auf andere Personen übertragbar. Für den Erwerb ermäßigter Karten ist ein auf den Kunden ausgestellter Ausweis (Personal- Schüler-oder Studentenausweis) vorzulegen. Ohne Vorlage eines entsprechenden Ausweises besteht kein Anspruch auf Ermäßigung.

Zeitkarten: Alle auf Zeit begrenzten Karten gelten vom Zeitpunkt des Erwerbs an entsprechend ihrer Wertigkeit.
Tageskarten: Gelten während der ausgehängten öffentlichen Betriebszeit am Kauftag.
Saisonkarten: Gelten vom Tag des Erwerbs an ein volles Jahr zur öffentlichen Betriebszeit Für Saisonkarten gelten keine Ausnahmen auf die in den AGB beschriebenen Hinweise.

Die Wasserski Salzgitter GmbH legt die Geschwindigkeit der Seilbahn im öffentlichen Betrieb in eigenem Ermessen und unter Wahrung der Betriebssicherheit fest. Ansprüche der Kunden auf eine andere als die von der Wasserski Salzgitter GmbH festgelegte Betriebsgeschwindigkeit bestehen nicht.

§3 Seilbahnmiete

Seilbahnmieten sind außerhalb der öffentlichen Betriebszeit möglich (siehe Internetseite, Flyer). Seilbahnmieten erfolgen nur mit Voranmeldung und 50 € Anzahlung. Die Anmeldung ist bei jedem Wetter verbindlich. Der volle Mietpreis ist auch fällig, wenn die Seilbahnmiete seitens der Mieter nur teilweise oder nicht wahrgenommen wird. Es besteht kein Anspruch auf Erlass oder Rücktritt bei Schlechtwetter gegenüber der Wasserski Salzgitter GmbH.

§4 Preise

Alle Preise sind Barpreise in Euro incl. der gesetzlichen MwSt.

§5 Leihmaterial

Alle ausgeliehenen Gegenstände (Wasserski, Wakeboard, Schwimmwesten, Neoprenanzüge, Helme etc…) sind vom Ausleiher sorgfältig zu behandeln. Die ausleihende Person hinterlegt ein Pfand und entrichtet die Leihgebühr für den entsprechenden Artikel. Bei Verlust ist der Wiederbeschaffungswert zu zahlen. Bei Beschädigung ist die Wiederherstellung (Ersatzteile, Lohnkosten) vom Ausleiher zu zahlen. Von der Wasserskiseilbahn entgeltlich oder unentgeltlich geliehene Ausrüstungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln und zum vereinbarten Zeitpunkt (spätestens 30 min nach Ablauf der Zeitkarte) am Ticketverkauf abzugeben. Bei Schäden durch mindestens fahrlässiges Handeln oder gar Vorsatz haftet der Mieter für den Zeitwert der Mietsache. Gibt der Mieter den Mietgegenstand nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zurück, kann eine verhältnismäßige Nachgebühr von ihm erhoben werden.

§ 6 Sprungschanzen, Gleitrampen

Das Befahren von Sprungschanzen, Gleitrampen, die nicht durch Schraubverbindungen mit dem Startplatz verbunden sind, ist mit dem Leihmaterial verboten, es sei denn es wurde ausdrücklich zu diesem Zweck spezielles, geeignetes Equipment ausgeliehen. Alle Nutzer dieser schwimmenden Geräte haben die Absicht des Befahrens dem Bediener der Wasserskiseilbahn vorab mitzuteilen und neben einer Schwimmweste einen geeigneten Schutzhelm zu tragen. Vorsicht: Das Befahren von Sprungschanzen/Gleitrampen birgt erhebliche Gefahren für das eigene Material sowie der körperlichen Unversehrtheit. Regressansprüche gegenüber der Wasserski Salzgitter GmbH sind ausgeschlossen, es sei denn diese beruhen auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz bzw. es handelt sich um Schäden aufgrund der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit.

§7 Datenschutz / Urheberrechte

Der Kunde ist damit einverstanden, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Daten vom Betreiber zur Kundenbetreuung verwendet werden. Diese Daten werden im Sinne des Bundesdatenschutzes nicht an Dritte weitergegeben. Den Kunden überlassenes Film- und Fotomaterial, sowie Veranstaltungsunterlagen dienen lediglich der privaten Nutzung durch den Kunden. Eine gewerbliche Nutzung oder Vervielfältigung ist untersagt.

§8 AGB Veröffentlichung, Änderung, Gültigkeit

Die AGB sind im Kassenbereich öffentlich ausgehängt und auf der Website der Wasserski Salzgitter GmbH veröffentlicht und daher für jeden Kunden stets einsehbar. Änderungen sind ohne vorherige Ankündigung durch die Wasserski Salzgitter GmbH möglich. Gerichtsstand ist Sitz der Gesellschaft. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.